JA! und NEIN! und LASS! DASS! SEIN!

Alle Menschen mit Behinderung sind eingeladen zum Theaterstück über das Recht auf Grenzen am 27. April und 4. Mai 2019 im KastanienHaus in Lemgo.

Ja! und Nein! und Lass das sein! ist ein Programm für Menschen mit Behinderung. Dieser Personenkreis ist häufig Opfer von sexuellem Missbrauch, da Täterinnen und Täter bestehende Abhängigkeitsverhältnisse und die eigene körperliche und geistige Überlegenheit ausnutzen. Mit dem Theaterprogramm sollen Menschen mit Behinderung hinsichtlich der Wahrnehmung ihrer Grenzen sensibilisiert werden. Während der Theateraufführung werden von der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück kurze Geschichten mit grenzüberschreitendem Verhalten erzählt und im Anschluss mit den Zuschauerinnen und Zuschauern besprochen. Das Theaterprogramm wird in Leichter Sprache durchgeführt.

Das Theaterstück teilt sich in zwei Teile, die im Abstand von einer Woche aufgeführt werden. Die erste Aufführung findet in zwei Gruppen am 27. April 2019 um 10:00 Uhr und um 11:30 Uhr statt. Die zweite Aufführung folgt am 4. Mai 2019 wiederum um 10:00 und 11:30 Uhr. Beide Aufführungen finden im KastanienHaus, Kastanienwall 7 in Lemgo statt. Die Teilnahme an den Aufführungen ist kostenlos. 

Da die Plätze für die Theateraufführung begrenzt sind, melden Sie sich bitte schnellstmöglich beim Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für den Regierungsbezirk Detmold an: Telefon: 0521 – 32933570, Email: anmeldung@ksl-owl.de.

  • Plakat Theaterprogamm

Veranstalter

KSL Detmold