Die sechs Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) können ihre erfolgreiche Arbeit für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen fortsetzen. Sozialminister Karl-Josef Laumann hat jetzt entschieden, dass für die Jahre 2020 bis 2022 insgesamt 6,7 Millionen aus Landesmitteln und Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) für die weitere Förderung der KSL in Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster zur Verfügung gestellt werden. Das ist für uns eine tolle Nachricht, eine hohe Wertschätzung und natürlich große Ermutigung und Ermunterung, unsere Themen und Projekte auf der Grundlage der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) mit großem Engagement voranzutreiben. Wir freuen uns auf weitere drei spannende Jahre!

 

Zur ausführlichen Pressemitteilung des Ministers klicken Sie hier.

 

 

Gruppenfoto Mitarbeiterinnen der KSL
Gruppenfoto Mitarbeiterinnen der KSL