Selbsthilfetag: Samstag  28. März 2020 von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld Venloer Str. 429
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!  
 
Programm  (Moderation: Claus Wefing)

11.00 Begrüßung und Organisatorisches  Grußbotschaft des Behindertenbeauftragten der Stadt Köln, Herrn Dr. Bell  
11.15 Vortrag: Ulrike Flügge: Absetzen – Ausschleichen - Reduzieren
11.40 Diskussion zum Vortrag
11.55 Vortrag: angefragt
12.20 Diskussion zum Vortrag
12.35 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45 Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW

13.10 Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden. 

14.30 Workshops
1.) Horst Gottschalk (Leverkusen) - Recovery  
2.) Sandra Errami (Bonn) - Trauma als Neuanfang
3.) Milena Franke (Köln) - Das Absetz-Syndrom
4.) Gabor Kovacs (Bochum) - Yoga
5.) Petra Fabrizius (Leverkusen) - Malen für die Seele
6.) Claus Wefing  (Barntrup) - Treffen und Austausch der AG Spiritualität des BPE 
 
16.00 Kaffeetrinken
17.00  Rückmeldung aus den Workshops
17.15  Schlusswort und Verabschiedung 
 
 Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei  Sandy Drögehorn, Tel.: 0173-8853265, Email: s.droegehorn@gmail.com. Wer organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn); Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens NRW Gruppenticket „SchönerTagTicket NRW“ für 46,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag möglich. 

Anfahrt:  DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4 / Straba 13+18 Haltestelle "Venloer Straße/Gürtel"   5 Minuten Fußweg. 
Abfahrt:  Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld und Paderborn.   Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg Ri. Münster. 

  • .

Veranstalter

LPE NRW