Am Freitag, den 11. September 2020  findet von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr ein Treffen für Lots*innen des Regierungsbezirkes Düsseldorf im Tischtenniszentrum Düsseldorf statt.

In vielen Lebensbereichen hat die Corona-Krise dazu geführt, dass man wie mit einer Lupe plötzlich auf bestimmte Lebensbereiche geschaut hat, um festzustellen, was in unserer Gesellschaft gut läuft – so organisiert ist, dass keine große Katastrophe entsteht – oder aber was überhaupt nicht gut gegriffen hat.
Wir sollten diese Erkenntnisse sammeln und aus ihnen lernen. Dafür würden wir uns gerne mit den Lots*innen austauschen.

Themen:
- Was hat Covid-19 für uns bedeutet, für unsere Organisation, unseren Verein und uns persönlich?
- Wo haben sich Stärken unseres Sozialsystems gezeigt?
- Wo wurden die Schwächen deutlich?
- Allgemeine Fragen, Infos, Verschiedenes

Aufgrund der Abstandsregelungen können wir diesmal nur eine Gruppe von 14 Teilnehmer*innen begrüßen. Die persönliche Teilnahme erfolgt nach dem Eingang der Anmeldungen. 

Anmeldeschluss: 4. September 2020 bei info@ksl-duesseldorf.de.

Wenn ihr einen behinderungsspezifischen Mehraufwand habt, gebt ihn bitte bei der Anmeldung an. Bitte teilt uns auch mit, ob ihr eine Assistenz mitbringt. 
Sollte es offene Fragen zu dieser Veranstaltung geben, so werden wir diese gerne unter folgender Rufnummer beantworten: 0211 – 698 71 320
 

Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf

  • Das Bild zeigt bunte Hände.

Veranstalter

KSL Düsseldorf

Freitag, 11.09.2020 von 13.30 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Tischtenniszentrum, Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf (Nähe Staufenplatz)