Rund 70 Teilnehmer:innen haben an unserem Fachtag zum Thema „Pflege mit Leistungen der Eingliederungshilfe ergänzen“ in der Neuen Schmiede in Bielefeld teilgenommen. Eingeladen waren Pflegedienste, Pflegeberatungsstellen und andere im Kontext Pflege aktive Personen sowie die ergänzenden, unabhängigen Teilhabeberatungsstellen (EUTB) aus Ostwestfalen-Lippe.

Ulrike Häcker vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für den Regierungsbezirk Detmold und Dirk Eickmeyer vom Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz OWL führten entlang eines fiktiven Beispiels einer pflegebedürftigen Seniorin in das Thema ein. Demnach kann auch im fortgeschrittenen Alter und bei Vorliegen einer Behinderung durchaus ein Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe bestehen. Hierzu ist es nicht notwendig, dass bereits vor dem Eintritt der Regelaltersgrenze Leistungen der Eingliederungshilfe in Anspruch genommen wurden. Durch die Eingliederungshilfe können beispielsweise Leistungen zur sozialen Teilhabe umgesetzt werden (Kultur, Freizeitgestaltung etc.). Den Impulsvortrag finden Sie unter dem Link unten auf dieser Seite.

Als Beispiel gelungener Umsetzung berichtete Katrin Jäger vom ambulanten Pflegedienst der Diakonie für Bielefeld von ihren Erfahrungen. Dort werden schon lange pflegebedürftige Nutzer:innen mit psychischen Erkrankungen unterstützt, für die aufgrund ihrer psychischen Behinderung auch Eingliederungshilfeleistungen beantragt und bewilligt wurden.

Nach dem Mittagessen stellten die ergänzenden, unabhängigen Teilhabeberatungsstellen (EUTB) ihre Beratungsarbeit vor, zu der häufig auch die Beantragung von Eingliederungshilfeleistungen gehört. Den anwesenden Pflegefachleuten, die hiermit ggf. noch wenig Erfahrungen haben, wurde angeboten, sich mit Fragen zur Beantragung gerne an die EUTBs zu wenden.

In den anschließenden, nach Landkreisen zusammengesetzten Workshops, kamen die in den jeweiligen Regionen zuständigen Mitarbeiter und Dienste zusammen, um offene Fragen zu klären und erste Kontakte untereinander zu knüpfen. Hier wurde an vielen Stellen spürbar, dass der Versuch zur Beantragung von Eingliederungshilfeleistungen durchaus in Angriff genommen werden wird.

Bei Kaffee und Kuchen und intensivem Netzwerken klang der Fachtag schließlich mit allen Beteiligten aus.

Eine Wiederholung erscheint angesichts des großen Interesses nicht ausgeschlossen.

Die Präsentation finden Sie als kostenlosen Download hier: 

Impulsvortrag des Fachtags am 02-11-21 | Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für den Regierungsbezirk Detmold in Bielefeld (ksl-detmold.de)

Bild von hinten in den Veranstaltungsraum mit Teilnehmer:innen
Bild von hinten in den Veranstaltungsraum mit Teilnehmer:innen