Mitteilung von Lebenshilfe Dortmund e.V.:

"Geistig behindert und psychisch krank
Psychische Störungen können bei Menschen mit Behinderungen zusätzlich zur Behinderung als zweite Diagnose auftreten. Man spricht dann von einer „Doppeldiagnose“. Das Leben mit den Betroffenen ist oft nicht einfach. Für den Umgang und für die Förderung ist es bedeutsam zu wissen, ob es sich um Symptome einer psychischen Erkrankung oder um Auffälligkeiten aufgrund der geistigen Beeinträchtigung handelt. Was muss beim Umgang im Alltag mit diesen Menschen beachtet werden? Frau Birgit Bothe, Supervisorin(DGSv),
Dipl. Heilpädagogin, Psychologische Beraterin informiert und beantwortet auch gerne Fragen. Das Angebot ist kostenlos und für Rollstuhlfahrer geeignet. Eine FM Anlage kann von hörbeeinträchtigten Menschen genutzt werden. Um telefonische Anmeldung unter 0231/ 13889-0 wird gebeten."

44135 Dortmund, Brüderweg 22-24

  • Szenenbild Vortrag

Veranstalter

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Dortmund e.V.

Links

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Dortmund e.V.